Neues_ Paradigma Wissen für die nächste Generation

“Future on Friday”

Die erste in der Geschichte der Wissenschaft
einheitliche Beschreibung der gesamten Natur,
veröffentlicht in einer Serie von Videos
an jedem Freitag zwischen Juli und Dezember 2019 .

(Die neusten Folgen oben in der Liste)

*****************

Deutsch Epilog

Der Epilog der Serie, die das zukünftige Wissen an jedem Freitag der zweiten Hälfte 2019 präsentierte. Das ist eine kurze Zusammenfassung der Serie, mit den wichtigsten Hinweisen für Eure junge Generation, die sich entschlossen hat selbst aktiv zu werden.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Ihr könnt das Sonnensystem nicht retten; aus demselben Grund könnt Ihr auch nicht das Globale Klima retten.
2) Aber Ihr musst Eure Zukunft auf der Erde retten; meine Generation ist dazu zu egoistisch.
3) Eure Kommentare zu dieser Serie (auf www.naturics.info) können den Anderen helfen das Gelernte tiefer zu verstehen.

*****************

Folge 24 "Einheitliches Design unseres Universums"

Wir fassen unsere halbjährige Serie zusammen und präsentieren die Weltpremiere: das einheitliche Design unseres Universums, die eine einzige physikalische Gleichung, die alle möglichen natürlichen Handlungen und Phänomene beschreibt, immer und überall.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die planare Verteilung der Quantenenergie immer und überall der konstanten universellen Quantenzirkulation entspricht.
2) Die Einheitlichen Elektronen sind das Ausgangsniveau zum Bau der unbelebten Welt, wie auch aller lebenden Organismen.
3) Die praktische Umsetzung dieses Designs bedeutet, dass Quantenstrahlung erst dann aktiv wird, wenn sich ihre Frequenz ändert.

*****************

Folge 23 "Das Individuelle und Globale Bewusstsein"

Definition des Bewusstseins ist eines der faszinierendsten Probleme der Menschheit. Unsere Einheitliche Physik des Neuen Paradigmas gibt uns zum ersten Mal die Möglichkeit, unser individuelles und globales Bewusstsein in wissenschaftlichen Begriffen einer einheitlichen Quantentheorie zu definieren.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Unser Individuelles Bewusstsein ist die subjektive Wahrnehmung unserer Seele, unseres Körpers und unseres Geistes.
2) Das Globale Bewusstsein ist eine intersubjektive Wahrnehmung unserer Gruppen-Schaffenskraft, Gruppen-Materie und Gruppen-Spirits.
3) Zur Zeit scheint es mir möglich, dass wir es nochmals erlernen könnten, das Alte Wissen aus dem Energiefeld abzulesen.

*****************

Folge 22 "Einheitliche Definition eines Elektrons"

Wir beginnen unser neues Werkzeug, die Einheitliche Physik, praktisch zu benutzen für den Aufbau unseres Universums. Die ersten praktischen Bausteine sind die einheitlichen Elektronen, die universalen Quanten des Membranen-Niveaus des Quantenspektrums der Materie-Geist Quanten.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die einheitlichen Elektronen sind die universalen Quanten des Membranen-Niveaus des Quantenspektrums der Materie-Geist Quanten.
2) Sie sind mit den Elektronen de traditionellen Physik, den elementaren Teilchen mit der elektrischen Ladung 1e, fast identisch.
3) Die Konstruktion aller anderen Quanten des Universums ist die erste wissenschaftliche Aufgabe für Eure junge Generation.

*****************

Folge 21 "Einheitliches Elektromagnetisches Spektrum"

Im Gegensatz zum traditionellen elektromagnetischen Spektrum, gültigen nur im Vakuum, das Einheitliche Elektromagnetische Spektrum ist anwendbar in allen Bereichen unseres quantisierten Universums, einschließlich der Tropopause, der Quelle unseres irdischen Lebens.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Das traditionelle elektromagnetische Spektrum, basierend auf der Vakuum-Lichtgeschwindigkeit, gilt nur in diesem einzigen Zustand - im Vakuum.
2) Das Einheitliche Elektromagnetische Quanten Spektrum ist ein Teil unserer einheitlichen Beschreibung des ganzen Universums.
3) Die Tropopause ist ein natürliches Schutzschild des höher entwickelten Lebens auf der Erde vor der gefährlichen kosmischen Strahlung.

*****************
*****************
*****************

Spezialfolge 4 "Gebrauch unserer Kosmischen Zeitskala"

Unsere Kosmische Zeitskala, letztlich angepasst an die natürlichen Ereignisse, wie den Tambora Ausbruch, bedeutet ein besseres Verständnis der stärksten Erdbeben und unserer Zukunft.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die größten vulkanischen Ausbrüche und die stärksten Erdbeben entstehen dank der Einbettung der Erde in die Kosmische Hierarchie.
2) Die Erdbeben des letzten Jahrhunderts beweisen, dass die Breite einer kosmischen Energiebrücke etwa 6 Prozent ihrer Länge beträgt.
3) Unser jetzige Sonnensystem kann nicht länger als die nächsten 36 Millionen Jahre existieren.

*****************
*****************
*****************

Spezial Folge 3 "Wie können wir dieses Jahrtausend überleben?"

Die dringende Anpassung an die natürlichen Bedingungen für eine gesunde Gesellschaft (Großfamilie und Matriarchat) ist die einzige Option für unser Überleben als die 1. Globale Zivilisation.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Mehrgenerationen Großfamilien sollen wieder zu der natürlichen Einheit jeder Gesellschaft werden.
2) Das Matriarchat soll wieder das überwiegende Patriarchat überall auf der Erde ersetzen.
3) Die Legislative und Judikative soll ausschließlich den Frauen überlassen werden, auf allen Ebenen der Menschheit.

*****************
*****************
*****************

Folge 20 "Evolution unserer 1. Globalen Zivilisation"

Unsere 1. Globale Zivilisation, die siebte der Großen Zivilisationen der Menschheit, ist die reguläre evolutionäre Aufspaltung unserer Spezies, folgende der Abspaltung dieser Spezies von unserer Gattung Homo sapiens Sapiens vor 6739 Jahren.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Lebenserwartung einer Art, einer evolutionären Einheit, beträgt für alle Arten der Lebewesen immer 13578.3 Jahre.
2) Lebenserwartung einer Population als einer evolutionären Unter-Einheit einer Art, beträgt immer 1118.22 Jahre.
3) Unsere 1. Globale Zivilisation ist die siebte evolutionäre Unter-Einheit unserer Art Homo sapiens Sapiens.

*****************

Folge 19 "Einheitliche Geschichte der Evolution des Lebens"

Das Leben entsteht nicht aus einer "Singularität" (Punkt oder Zelle), sondern aus universellem Zustand des ganzen Spektrums der "Materie-Geist" Quanten.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Es ist falsch, die "verwandten" Arten der Organismen zu einer Gattung und die "verwandten" Gattungen weiter zu Familien zusammenzufassen.
2) Die umgekehrte Richtung der Genealogie, die von oben nach unten die Gruppen der Organismen voneinander trennt, ist richtig.
3) Die Chronologie der kosmischen Quantensprünge spielt die Rolle einer Uhr für die einzelnen Stufen der Evolution des Lebens.
*****************

Folge 18 "Hierarchie in der Evolution des Lebens"

Die Evolution des Lebens auf der Erde erfolgt in hierarchisch geordneten Perioden der ruhigen Entwicklung getrennten mit gewaltigen Änderungen der Umwelt.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die Perioden der Kosmischen Hierarchie des Sonnensystems sind die natürlichen Perioden der Evolution des Lebens.
2) Die Länge der Perioden dieser Hierarchie definiert die Länge der taxonomischen Perioden der Evolution.
3) Die kosmischen Sprünge, die diese Perioden teilten, waren der Hauptantrieb der Evolution des Lebens.

*****************

Folge 17 "Einheitliche Geschichte der Erde"

Die Universelle Zeitskala vereint auf einer Achse der Zeit alle vergangenen Ereignisse auf der Erde.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die traditionelle geologische Zeitskala muss mit der universellen Zeitskala ersetzt werden.
2) Die Universelle Zeitskala ordnet alle vergangenen Ereignisse auf der Erde.
3) Ihre Genauigkeit bleib unverändert hoch bis zu der Entstehung der Erde.

*****************

Folge 16 "Geschichte des Globalen Klimas"

Das Globale Klima spiegelt den Transfer der extrasolaren Energie zu unserem Sonnensystem wider.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die Einheitliche Physik der Kosmischen Hierarchie liefert die beliebige Rekonstruktion des globalen Klimas.
2) Sie liefert auch genaue Vorhersagen der zukünftigen Entwicklung des globalen Klimas der Erde.
3) Die energetischen Ressourcen der Menschheit sind winzig im Vergleich zum kosmischen Energietransfer.

*****************

Folge 15 "Unsere schwingende Erde"

Die Plattentektonik der Erdkruste ist ein Resultat des Einschlags des Proto-Mars auf die Erde vor 3507 Millionen Jahren.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Eine dynamische Folge des Zusammenstoßes des Proto-Mars mit der Proto-Erde ist die relative Oszillation des Erdkerns.
2) Die Hauptschwingung des Erdkerns erfolgt bis heute entlang der Rotationsachse der Erde.
3) Die tektonische Drift kann die Kontinente um Hunderte Kilometer in der Periode von wenigen Millionen Jahren verschieben.
*****************
*****************
*****************

Sonderfolge 2 "Kosmische Uhr und die Kosmische Zeitskala"

Konstruktion einer extrem präzisen Kosmischen Uhr, welche alle kosmischen "Stunden" seit der Entstehung des Mondes zeigt.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die Kosmische Zeitskala ist ein präzises Protokoll des zeitlichen Verlaufs aller kosmischen Ereignisse.
2) Die Genauigkeit der Kosmischen Zeitskala bleibt unverändert hoch auf allen Stufen der Kosmischen Hierarchie.
3) Die Präzision der Kosmischen Zeitskala hängt nur von der Präzision der Messung der Planckschen Konstante ab.

*****************
*****************

Folge 14 "Antipodale Korrelation auf dem Mond"

Antipodale Korrelation der Maria auf dem Mond mit den Einschlagkratern der Stufe 8 der Kosmischen Hierarchie des Sonnensystems.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Mare Orientale, der offensichtlich jüngste Einschlagkrater der Stufe 8, kann nicht älter als 259.2 MJ sein.
2) Wir hoffen, dass die Chinesische Erforschung der hinteren Hälfte des Mondes wird das Alter von mindestens einem Krater bestätigen.
3) Die antipodale Korrelation auf dem Mond stärkt die Überzeugung dass es sich dabei um ein universales Effekt handelt.

*****************

Folge 13 "Die Geburt des Mondes vor 3507 MJ"

Unser Mond ist als einer der letzten Objekte, infolge des letzten Quantensprungs der Stufe 9 unserer Kosmischen Hierarchie, entstanden.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die Zweiteilung der Marsoberfläche bewiest, dass der Proto-Mars in einer Kollision mit der Proto-Erde den Mond schuf.
2) Die ständige Verkürzung des Tropischen Jahres beweist, dass die Erde immer näher dem Zentrum der Masse in Venus kommt.
3) Die vergangenen Vereisungen der Erdoberfläche bestätigen den weiten Weg der Erde seit der Entstehung des Mondes.

*****************

Folge 12 "Beobachtete Mitglieder der Kosmischen Hierarchie"

Die meisten der Stufen unserer Kosmischen Hierarchie sind der Astrophysik gut bekannt.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Die Kosmische Hierarchie des Sonnensystems ist eine durch die Beobachtung bekräftigte Tatsache.
2) Die meisten Objekte des Kuiper-Gürtels sind Trojaner des Zentrums der Masse des zerstörten Andrea-Sterns.
3) Die Oortsche Wolke soll mit dem Kuiperschen Gürtel vereint oder auch gänzlich aufgegeben werden.

*****************

Folge 11 "Theoretische Stufen der Kosmischen Hierarchie"

Kosmische Hierarchie des Sonnensystems ist eine quantisierte energetische Leiter mit gleichmäßig wachsenden Stufen.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Milchstraße ist keine Galaxie, sondern eine Energiebrücke zwischen zwei höchsten Stufen unserer Kosmischen Hierarchie.
2) Die Kosmische Hierarchie ermöglicht ein optimales Gleichgewicht zwischen Perioden der Störungen und der ruhigen Entwicklung.
3) Die Kosmische Hierarchie ist eine Hierarchie der Perioden, welche die geologische und biologische Evolution der Erde steuern.

*****************

Folge 10 "Die Idee der Kosmischen Hierarchie der Sonne"

Die Kosmische Hierarchie der Sonne das ist eine neue Vision unserer nahen und weiten Nachbarschaft im Weltall.
Aus dem neuen Paradigma:
1) Die Kosmische Hierarchie ist ein Komplex der energetischen Strukturen mit wachsenden Ausmaßen und Quantenzyklen.
2) Unsere Kosmische Hierarchie umfasst 9 heute sichtbare Stufen (Niveaus) der energetischen Verbindungen.
3) Die ganze Kosmische Hierarchie ist quantisiert mit einer kosmischen Quantenzahl, cqn = 1.3662081.

*****************

Folge 9 "Die Geburt des heutigen Sonnensystems"

Die Geburt unseres heutigen Sonnensystems in einer gewaltigen kosmischen Katastrophe vor 3507 Millionen Jahren.

Aus dem neuen Paradigma:
1) Jupiter ist kein Planet; er ist der Kern eines Zwergstern.
2) Ganymede, Kallisto und Titan sind keine Monde; sie sind die Ur-Planeten des zerstückelten Sterns.
3) Saturn, Uranus und Neptun sind auch keine Planeten; sie sind die Überreste der Zerstückelung-Katastrophe.

*****************

Folge 8 "Die Geburt unseres Proto-Sonnensystems"

Unsere Sonne ist in einem Zwei-Sternen System als ein Mitglied einer riesigen Kosmischen Hierarchie entstanden.

*****************
*****************
*****************

Sonderfolge 1 "Kann die 5G Technologie gesundheitsschädlich sein?"

Kann die 5G Technologie Gesundheitsschädlich sein? Falsche traditionelle Interpretation des elektromagnetischen Spektrums führt zu falschen Schlussfolgerungen.

*****************
*****************
*****************

Folge 7 "Einheitliche Physik des Sonnensystems"

Die einzige Konstante, die man aus einer Beobachtung kennen muss, um unsere ganze Einheitliche Physik zu definieren, ist die Masse der kosmischen Wolke, aus welcher sich das Proto-Sonnensystem vor Milliarden von Jahren herausgebildet hat.

*****************

Folge 6 "Das Herz der Einheitlichen Wissenschaft"

Der innerste Teil der einheitlichen Naturwissenschaften ist das Universelle Kreative Potenzial, die Quelle der Entstehung aller übrigen Materie-Geist Quanten in unserem Universum.

*****************

Folge 5 "Anfang und Ende der Vereinheitlichung"

Die ersten und die letzten Schritte in unserer Vereinheitlichung aller Naturwissenschaften.

*****************

Folge 4 "Quantenspektrum aller möglichen Quanten"

Gemeinsame Bibliothek für alle möglichen Materie-Geist Quanten in unserem Universum. Sie beinhaltet das universelle Niveau der Membranen, so wie die vier tieferen Niveaus der unbelebten Materie, bekannten auch in der traditionellen Wissenschaft, und auch die vier höheren Niveaus der belebten Materie, einschließend die Quanten des Hirns und des Superhirns.

*****************

Folge 3 "Einheitliche Familie aller physikalischen Größen"

Ein hartnäckiges Rätsel der Natur geknackt. Alle physikalischen Größen, mit deren Konstanten und Einheiten, beschrieben mit einer einfachen Definition aus 20 Buchstaben und 2 Zahlen.

*****************

Folge 2 "Neues wissenschaftliches Paradigma"

Was ist ein wissenschaftliches Paradigma? Warum müssen wir es ausgerechnet zu unserer Zeit ändern? Die Einheitliche Physik erlaubt uns unsere Vision des Universums radikal zu verändern.

*****************

Folge 1 "Einführung"

Einführung in die wöchentliche Videoreihe "Future on Friday", die sich basierend auf der Einheitlichen Physik zum ersten Mal in der Geschichte der Wissenschaft damit beschäftigt, die ganze belebte und unbelebte Natur auf eine einheitliche und konsequente Weise, leicht nachvollziehbar für Jedermann zu erklären.