Die angestrebte Weltverwaltung

(Zitat aus dem Buch von Peter Jakubowski: „Ich, Du, und Wir Alle“; S. 257; wie die einzelnen Vorschläge zu verstehen und zu realisieren sind, kannst Du direkt in dem Buch nachlesen.)

C3. Weltverwaltung

In diesen Zeiten der Umweltkrise, der Coronakrise und der Humanitätskrise (wie in diesen Tagen in Afghanistan) sollen wir uns vor allem um die Bewältigung unserer Traumata kümmern, sowohl des kosmischen, wie auch des sozialen, welche wir früher in diesem Anhangbeschrieben haben. Damit das Buch aber nicht, wie viele anderen schon vor ihm, mit einer nur wagen Bemerkung endet, die keinen der Leser zu einer persönlichen Reaktion bewegt, gebe ich hier unten eine Liste der dringendsten praktischen Aufgaben, die unsere Weltgemeinschaft von morgen und übermorgen zu erledigen hat. Es ist natürlich meine subjektive Wahl der Aufgaben. Es wäre aber schön und nützlich, wenn Sie, als Leser, auch Ihre Meinung, oder Ergänzung dazu, durch Kommentare auf meiner Website (siehe die Titelseite des Buches) geben könnten. Die Jugend in 50, 60 Jahren, die die Last dieser Aufgaben tragen muss, und wird, das sind unsere Enkelkinder. In ihren Namen müssen wir bereits heute überlegen und handeln.

Den vorherigen Anhang haben wir mit folgendem Satz beendet: Eine unserer dringendsten Aufgaben ist von der Idee der Weltbeherrschung auf die Idee der Weltverwaltung umzusteigen. Wir müssen begreifen, dass die Welt nicht unser Eigentum ist. Sie ist uns sozusagen nur in unsere Obhut gegeben worden. Jede nächste Generation hat das gleiche Recht auf der Erde zu leben, und zwar in voller Würde, und nicht nur als Aufräumungsequipe nach unserer Generation der Egoisten. Was müssen wir also noch tun bevor wir die Welt verlassen werden?

Hier sind meine mittelfristigen Vorschläge.

1. Die Erde gehört uns allen.

2. Die Luft und das Wasser gehören uns allen.

3. Das Land gehört uns allen.

4. Wahlrecht für alle Bürger.

5. Das Wohnrecht für alle.

6. Das Essen für alle.

7. Keine privaten Banken mehr.

8. Keine Kriege mehr.

9. Neue Strukturen der Justiz, Exekutive und der Parteien.

10. Keine privaten Waffen mehr.

11. Fabriken bleiben im Land der Besitzer.

12. Kein Müll mehr.

13. Keine Massentierhaltung mehr.

14. Keine Anonymität in Internet mehr.

C4. Sofortige Maßnahmen

Zum Schluss listen wir die organisatorischen Sofortmaßnahmen für die Welt der nahen Zukunft auf, die aus dem Blick der Einheitlichen Wissenschaft notwendig erscheinen und die dringend, das heißt ab sofort, zu verwirklichen sind. Zuerst müssen wir davon ausgehen, dass Deutschland als das Musterland in der Entwicklung der Familiären Demokratie eine Vorreiterrolle annehmen muss. Gleichzeitig soll man sich jedoch bemühen, die Idee so schnell wie möglich weltweit zu verwirklichen.

15. Alle Menschen sind gleich.

16. Freie Bildung für alle.

17. Gesundes Leben für alle.

18. Das gleiche Geld für gleiche Menschen.

19. Umweltschädigung ist kriminell.

20. Steueroasen sind kriminell.

21. Pflegeberufe müssen attraktiv werden.

22. Bildungsberufe müssen attraktiv werden.

23. Kein alter Lehrstoff in den Schulen.

24. Universal Philosophie statt Physik.

25. Kein Mobbing mehr.

Wenn Sie Ihre eigenen Vorschläge und Anregungen zu der Aufgabe der Neustrukturierung unserer Weltgemeinschaft haben, sind Sie herzlich eingeladen, an einer online Diskussion teil zu nehmen. Viel Zeit haben wir nicht zu verschenken. Also bis bald.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.