Meine 6. Frage zum Wissenschaftsjahr 2022

Heute habe ich die folgende Frage in das Fragenformular der Aktion "Wissenschaftsjahr 2022" (im Themenfeld: "Umwelt, Klima, Erde, Universum") eingegeben:

"Warum scheinen viele bekannten Strukturen im Universum in einer gleichmäßig skalierten Entfernung zu uns zu liegen?"

Die im Jahr 2013 entdeckte größte Struktur des sichtbaren Universums, der SLOAN Große Attraktor, liegt etwa 12 mal weiter von uns als der in den 1980er Jahren entdecke Großer Attraktor. Der Große Attraktor liegt 12 mal weiter als der Virgo Cluster der Galaxien. Der liegt auch etwa 12 mal weiter von uns als die Andromeda Gruppe der Galaxien, die wiederum 12 mal weiter ist als die Große Magellansche Wolke, die bereits in unserer "Nachbarschaft" existiert. Auch in unserem Sonnensystem liegt der Kuipersche Gürtel etwa 12 mal weiter als der Asteroiden Gürtel, wobei beide die Resten einer ähnlichen "Instabilitätsphase" des Sonnensystems sind. Was hat diese regelmäßige Steigerung der Entfernungen zu uns zu bedeuten? Es sind zu viele Stufen, um sie als Zufall zu behandeln.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.